Reiseführer Emilia Romagna

Die Emilia Romagna ist eine der reichsten Regionen Italiens und liegt im Norden des Landes. Sie grenzt sowohl an die Adria wie auch an den längsten Fluss Italiens, den Po, ebenso auch an die Apenninen im Süden und die älteste Republik der Welt, San Marino.

Bilder Emilia Romagna

Bilder und Eindrücke von Emilia Romagna


Emilia Romagna

Bild Emilia Romagna

Geschichte Emilia Romagna

Der östliche Teil der Emilia Romagna, der an das Adriatische Meer grenzt, gehörte jahrhundertelang zur weltlich-politischen Herrschaft des Papstes. Die Emilia hingegen war unterteilt in die Herzogtümer Parma und Modena. Immer wieder gab es Besitztumsänderungen sowie einen ständigen Kampf zwischen dem Kirchenstaat und verschiedenen Häusern der Gegend.
Im 18./19. Jahrhundert kam die Emilia Romagna zunächst zur italienischen Republik, um dann dem napoleonischen italienischen Königreich zugeschrieben zu werden. Nach dem Unabhängigkeitskampf 1859 ging die Region an das Königreich Italien über. Heute zählt die Emilia Romagna zu einer der 20 politischen Regionen der Parlamentarischen Republik Italiens.


Kunst & Museen Emilia Romagna

Die Region bietet eine Unzahl historischer wie auch kultureller und künstlerischer Sehenswürdigkeiten. So befinden sich beispielsweise in Bologna zahlreiche Denkmäler der alten Baukunst, wie der gotische Dom oder die beiden schiefen Türme Torre degli Asinelli und Torre delle Garisenda. Auch Ravenna steckt voller Kunstwerke, die vor allem aus der byzantinischen Zeit herrühren. In Ferrara sind neben vielen anderen Museen Sammlungen der örtlichen Kunst aus dem 15.-18. Jahrhundert sowie eine der modernen Kunst zu finden.
Aber auch in den anderen Städten wie Forlì, Cesena, Modena, Parma, Rimini und Piacenza – um nur einige zu nennen – trifft man häufig auf Spuren vergangener Kunst und findet interessante Museen.
Ein Museum der besonderen Art befindet sich nördlich von Parma in Brescello, wo die berühmten Filme von Don Camillo und Peppone gedreht wurden.


Nightlife Emilia Romagna

Das Land der Dolce Vita bietet eine Vielzahl an Unterhaltung sowie Abwechslung auch in der Emilia Romagna. Entlang der Küste ist ein wahrhaft paradiesisches Angebot an Bars, Nachtlokalen und Diskotheken zu finden. Hier kann die ganze Nacht hindurch getanzt, gesungen und sich unterhalten werden. So genannte „Superclubs“ bieten an der Adria Livemusik, Animationen der verschiedensten Art und mehr, alles unter einem Dach, an.
Vielerorts pulsiert das Leben bis weit in den Morgen hinein. Unter freiem Himmel kann man die italienische Nacht bei Musik, Tanz und kulinarischen Spezialitäten erleben.
Auch die einzelnen Städte im Inland der Emilia Romagna halten ein reichhaltiges Angebot an Bars, Pubs, Nachtlokalen und Diskotheken bereit, wo man ausgelassen die italienischen Nächte verbringen kann.


Anreise Emilia Romagna

Die Emilia Romagna ist von Deutschland aus bequem über ein durchgehendes Autobahnnetz zu erreichen. Auch vor Ort findet man gut ausgebaute Straßen um an jeden gewünschten Punkt zu gelangen.
Will man mit der Bahn in die Ferienregion reisen, so kann man dies von jedem größeren deutschen Bahnhof aus tun und gelangt in viele Städte der Emilia Romagna. Direkte Bahnverbindungen bestehen von großen hiesigen Bahnhöfen aus nach Bologna.
Natürlich ist es auch mit dem Flugzeug kein Problem, diese nördliche Region Italiens schnell und bequem zu erreichen. Viele deutsche Flughäfen bieten direkte Verbindungen mit Bologna oder Rimini an.

Top Reiseziele

Reiseanfrage für Italien

Erstellen Sie eine Reiseanfrage für Ihren Urlaub in Italien.


So funktioniert Tripodo

1. Schritt: Reiseanfrage stellen

2. Schritt: Angebote vergleichen

3. Schritt: Bestes Angebot buchen

Unsere Partner

Tripodo_Referenzen
message from page
Fenster schließen 50€ Newsletter Gutschein

Reisegutschein für 50€ pro Person für Ihre Buchung

Aktuelle Informationen zu Reiseangeboten & Specials